DIHK-Umfrage: Umsätze halbiert

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat seinen aktuellen „AHK World Business Outlook“ vorgelegt.

DIHK-Umfrage: Umsätze halbiert

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat seinen aktuellen „AHK World Business Outlook“ vorgelegt. Demnach befinden sich die Weltwirtschaft und damit die Geschäfte deutscher Unternehmen im Ausland in einer handfesten Krise. Weltweit wurden mehr als 4.000 Unternehmen von den Auslandshandelskammern (AHKn) befragt. Zwei Drittel erwarten eine schlechtere Konjunktur in den jeweiligen Ländern. Die Hälfte erwartet einen Rückgang ihrer Geschäfte in den kommenden zwölf Monaten.

Als Folge des Coronavirus rechnen 80 Prozent der deutschen Unternehmen im Ausland mit einen Rückgang ihrer Umsätze. 15 Prozent gehen davon aus, dass sich ihre Jahresumsätze mehr als halbieren werden. Das größte Risiko für die Unternehmen in den kommenden zwölf Monaten ist die Nachfrage nach Gütern und Dienstleistungen. Mehr als zwei Drittel erachten dies als große Herausforderung für die weitere Entwicklung der Geschäfte. Aber auch die wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen und das Thema Finanzierung – aufgrund vieler Geschäftsausfälle und des derzeit hohen und wachsenden Liquiditätsbedarfs – sind hohe Geschäftsrisiken für die deutschen Betriebe im Ausland.

Als Folge des Coronavirus rechnen 80 Prozent der deutschen Unternehmen im Ausland mit einen Rückgang ihrer Umsätze. 15 Prozent gehen davon aus, dass sich ihre Jahresumsätze mehr als halbieren werden.

85 Prozent der deutschen Betriebe in Russland sehen die konjunkturelle Entwicklung im Land in den nächsten zwölf Monaten negativ. Damit liegt der Wert etwas höher als in den USA, wo 78 Prozent eine negative Konjunkturentwicklung prognostizieren. Vor allem Firmen in Russland und der Türkei beklagen Engpässe in der Lieferkette aufgrund von Anti-Corona-Maßnahmen der Regierungen.

Lesen Sie den vollständigen Bericht auf Deutsch oder Englisch (PDF).

Feedback
Kontakt
Business-Center Fili Grad, Beregovoy Proezd 5A K1, Etage 17, 121087 Moskau. Fili
Google Map
Telefon:

+7 495 234 49 50

Fax:

+7 495 234 49 51

Danke für Ihre Anfrage!