Lufthansa: Wiederaufnahme der Flüge Deutschland-Ural

Eurowings, ein Lufthansa-Tochter, nimmt nach siebenjähriger Unterbrechung die Flüge zwischen Jekaterinburg und Düsseldorf wieder auf.

Lufthansa: Wiederaufnahme der Flüge Deutschland-Ural

Seit sieben Jahren gab es keine Direktflüge zwischen Deutschland und dem Ural, dem industriellen Zentrum Russlands. „Jetzt geht es endlich wieder los“, sagt Dirk Großmann, Generaldirektor von Lufthansa Russland und Zentralasien.

Die zur Lufthansa-Gruppe gehörende Luftfahrtgesellschaft Eurowings nimmt die Flüge zwischen Jekaterinburg und Düsseldorf wieder auf. Der erste Flug wurde bereits durchgeführt: Am Samstag, 3. Juli, landete der Airbus 320 der Eurowings auf dem Flughafen Koltsovo.

Düsseldorf ist eine hervorragende Drehscheibe für Reisen in Europa, die Flüge zwischen Deutschland und dem Ural wurden mit erwarteten Reisevereinfachungen wieder aufgenommen. „Damit wird Ekaterinburg für die zwanzig Millionen Einwohner des Ural zum Tor nach Europa“, erklärte Lufthansa-Chef Großmann.

Eurowings fliegt einmal wöchentlich samstags auf der Strecke Düsseldorf - Jekaterinburg - Düsseldorf.

Am Flughafen gratulierten zur Eröffnung der Strecke: der deutsche Generalkonsul in Ekaterinburg Mathias Kruse, der Vorstandschef der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer (AHK), Matthias Schepp, der Präsident der Ekaterinburger Industrie- und Handelskammer Andrej Besedin und Wassilij Koslow, Minister für Außenbeziehungen des Swerdlowsk Oblast.

Dirk Großmann, Generaldirektor von Lufthansa Russland und Zentralasien

Gerade in einer Zeit, die immer noch von Reisebeschränkungen und Corona-Unsicherheiten geprägt ist, setzen wir ein Zeichen, dass Russland ein wichtiger Markt für uns ist.

Dirk Großmann, Generaldirektor von Lufthansa Russland und Zentralasien

Am Vortag, am 2. Juli, nahm Dirk Grossman, Generaldirektor der Lufthansa in Russland und Zentralasien, an der Eröffnung des Erstfluges auf der Strecke Düsseldorf – Krasnodar – Düsseldorf teil. Eurowings bedient diese Strecke zweimal wöchentlich, montags und freitags.

„Dass die Lufthansa ihr Russland-Streckennetz kontinuierlich und zielstrebig ausweitet, trägt der wachsenden Bedeutung des russischen Marktes für viele deutschen Firmen Rechnung“, sagte AHK-Vorstandschef Schepp.

Feedback
Kontakt
Business-Center Fili Grad, Beregovoy Proezd 5A K1, Etage 17, 121087 Moskau. Fili
Google Map
Telefon:

+7 495 234 49 50

Fax:

+7 495 234 49 51

Danke für Ihre Anfrage!